On-Page-Optimierung

Suchmaschinenoptimierung On PageDie On-Page-Optimierung betrifft alle Maßnahmen, die auf der eigenen Webseite umgesetzt werden können. Dies beginnt mit der Auswahl einer aussagekräftigen Domain, der Verwendung "sprechender" URLs, dem sinnvollen Aufbau der internen Verlinkung, setzt sich fort mit der Bereitstellung guten Contents (Texte, Bilder, ...), geht über das Setzen von Title-Tags, Keywords und richtig ausgewiesenen Überschriften in einem optimierten Rahmen und endet - niemals. Böse Zungen behaupten, Suchmaschinenoptimierung ähnelt einem Katz- und Maus-Spiel. Bieten Sie doch gute Inhalte, die sich optimalerweise noch viral verbreiten und bieten Ihren Nutzern ein Mehrwert, werden Sie es nach oben schaffen. Ein natürliches, organisches Wachstum braucht zwar Zeit, ist aber nachhaltiger.

On-Page-Optimierungen sind extrem zeitintensiv. Wenn Sie dieses Thema selbst in die Hand nehmen wollen, um Geld zu sparen, sollten Sie sich beraten lassen. Das mache ich gerne. Kontaktieren Sie mich dazu einfach.

Folgende Punkte umfassen unter Anderem die On-Page-Optimierung

Die URL-Struktur der Webseite

Die URL (Uniform Resource Locator) ist die jeweilige Adresse zur Webseite oder deren Unterseite. Diese Seite hat z.B. die URL http://henz-media.de/seo-marketing/suchmaschinenoptimierung/on-page. Sie können anhand dieser Adresse schon erkennen, worum es geht. In jedem Fall förderlich ist es, wenn die URL "sprechend", also für den Nutzer interpretierbar ist. Dies ist anwenderfreundlich und dürfte deswegen auch der Grund sein, warum Seiten mit sprechenden URLs im Ranking bevorzugt werden. Dieser Beitrag hier ist ebenfalls erreichbar unter http://henz-media.de/index.php?option=com_content&view=article&layout=edit&id=18. Das ist nicht wirklich aussagekräftig und gleicht einem Kauderwelsch. Achten Sie daher darauf, dass Sie Ihre URLs entsprechend anpassen.

Meta-Title, Meta-Keywords und Meta-Description

Lange Zeit stritten sich hier die Geister, ob das überhaupt noch relevant ist. Antwort: Jein. Die Meta-Daten sind ein Relikt aus alten Zeiten und werden im Header der jeweiligen Seite angegeben, sind also für den Besucher nicht direkt sichtbar. Der Einfluss der Metadaten ist sehr wahrscheinlich nur noch sehr, sehr gering, da man diese am einfachsten manipulieren kann. Jedoch muss man berücksichtigen: Der Meta-Title wird z.B. in den Suchtreffern als "Überschrift" der Seite angezeigt (blauer Balken). Die Meta-Description ist der in den Suchtreffern zweizeilige Text. Gibt man beides nicht an, crawlen sich die Bots der Suchmaschinen diese Meta-Daten selbst und geben z.B. statt der Meta-Description die ersten Zeilen des Inhalts wider. Man sollte den Meta-Daten daher schon ein gewisses Augemerk schenken, doch sind diese nun wahrlich nicht der gewichtigste Faktor im Ranking.

Linkstruktur auf der Webseite

Was eigentlich selbstverständlich ist, wird dennoch oft vernachlässigt. Die Link-Struktur einer Webseite sollte in sich schlüssig sein und es sollte keine "Inselseiten" geben, also Seiten, die schlichtweg nicht von der Startseite aus verlinkt sind. Was heißt das konkret? Stellen Sie sich die Linkstruktur wie einen Stammbaum vor, der sich weiter verzweigt. Der Stamm ist die Startseite und von dort kann man zu jeder x-beliebigen Unterseite gelangen. Dabei ist es natürlich Ihnen überlassen, wie kompliziert Sie die Verästelungen gestalten. Auch ist es sinnvoll - wenn es thematisch passt - Querverbindungen herzustellen. Die Verlinkungen sollten wiederum "sprechend" sein und mit einem Title-Tag ausgestattet werden.

XML-Sitemap

Eine Sitemap ist ein Inhaltsverzeichnis einer Webseite. Diese wird oft und gerne unter dem Menüpunkt "Sitemap" dem Nutzer zur Verfügung gestellt. Hier sieht man die Verzeichnisstruktur und Menüführung. Idealerweise ist jeder Unterpunkt zum jeweiligen Artikel verlinkt. Die XML-Sitemap hingegen ist für den Webseiten-Besucher nicht sichtbar, sondern wird bei den Suchmaschinen eingereicht, damit diese eine Webseite schneller und eindeutig indexieren. Sie sollte in regelmäßigen Abständen aktualisiert werden.

Ladezeiten

Je schneller eine Seite lädt, desto positiver kann sich das auf das Ranking auswirken. Wieso das? Ganz einfach und Sie kennen es vielleicht selbst: Eine Seite braucht lange, Sie haben es eilig und verlieren die Geduld. Alternative Treffer mit ähnlich verheißungsvollem Inhalt finden sich sowieso schnell. Also verlassen Sie die Seite. Optimierte Ladezeiten sind daher extrem nutzerfreundlich. Und alles was nutzerfreundlich ist, wird bevorzugt. Achten Sie daher auf kleine Grafiken, schmalen Quellcode und wenig bis gar keinen eingebetteten Inhalt von Drittseiten.

Responsive bzw. mobil optimiert

Immer mehr Menschen sind nicht nur daheim am PC oder Laptop online, sondern mit Ihrem Handy oder Tablet - unterwegs und zu allen (Un-)Zeiten. Webseiten, die nicht mobil optimiert sind, sind zwar auf einem Smartphone darstellbar. Nur ist es für den Nutzer mühselig, zu zoomen und die Inhalte lesbar zu machen. Google ging daher Anfang 2015 zu dem Schritt über, offiziell zu verkünden, mobil optimierte Seiten zu bevorzugen. Das macht durchaus Sinn! Optimalerweise sollte Ihre Webseite daher für alle "Viewports", also alle Bildschirmgrößen, perfekt dargestellt werden. Responsive Design ist nicht jedermanns Sache und viele Agenturen, die sich Webdesign auf die Fahne schreiben, haben selbst keine mobil optimierte Firmenpräsenz. Das ist peinlich und ganz offensichtlich trennt sich auf diesem Gebiet schnell die Spreu vom Weizen. Henz Media beherrscht Responsive Design fachmännisch und verlässlich.

Eine 404-Fehlerseite

Existiert eine URL nicht, bekommt man die Fehlermeldung "404 - Server not found". Das ist zunächst überhaupt kein Drama und kann durchaus passieren, wenn sich Seiteninhalte ändern. Jedoch ist es nutzerfreundlich, solche Fehlermeldungen abzufangen und 1.) eine im Design der Webseite gestaltete 404-Fehlerseite zur Verfügung zu stellen, die dem Nutzer Alternativen bietet und ihn informiert, dass er in einer Sackgasse gelandet ist sowie 2.) regelmäßig tote Links abzufangen und mit einem Redirect umzuleiten.

SEO & SEM

Haben Sie Fragen?

Rufen Sie mich an:

+49 176 56982110

Oder nutzen Sie das Kontaktformular

The Lead-Machine!

Lead- und Sale-Generierung.

Marketing Lead und Sale GenerierungSie bieten Produkte oder Dienstleistungen im End-Consumer-Bereich und brauchen Kunden? Henz Media hat Sie!

Angebot anfordern

Unverbindlich & kostenlos

Icon Angebot anfordern 70x70Vereinbaren Sie jetzt ein Beratungsgespräch und erhalten Sie ein völlig unverbindliches Angebot. Zum Formular

Ihre Webseite

Eindruck hinterlassen

Icon Webseite erstellen 70x70Der erste Einduck zählt. Dies gilt insbesondere für die Außendarstellung im Web. Henz Media erstellt günstige und professionelle Webseiten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok